Orangen-Essig-Reiniger selbst gemacht

English

*Anzeige (unbezahlt) weil Markennennung auf den Bildern

* in Zusammenarbeit mit denn´s Biomarkt/dennree (unbezahlt/eigeninitiiert)

Do it yourself statt do it with schädlichen Dämpfen

Habt ihr auch kürzlich die Meldungen darüber gelesen, wie schädlich die Dämpfe von herkömmlichen Haushaltsreinigern sind? Die Putzmittel sollen die Lungenfunktion ähnlich heftig angreifen, wie das Rauchen. Ich kaufe meine Reiniger zwar schon immer im Biomarkt. Durch solche Nachrichten wird dir allerdings wieder bewusst, weshalb du das eigentlich tust.

Noch um einiges nachhaltiger wird das Ganze, wenn du dir deinen Reiniger selbst machst. Ich habe ein wenig rum probiert und experimentiert. Die Verwertung meiner Küchenabfälle spielte dabei eine entscheidende Rolle. Raus kam ein Haushaltsreiniger der mediterranen Sorte.Orangen-Essig-Reiniger

Du brauchst:

  • Orangenschalen (mit anderen Zitrusfrüchten wie bspw. Zitronen funktioniert es auch prima)
  • hellen Essig (etwa 5 %, z.B. Branntweinessig, Weingeistessig, Weißweinessig etc.)
  • 1 Schraubglas
  • 1 leere Sprühflasche
  • 1 Schuss Bio-Spülmittel
  • optional: einige Tropfen ätherisches Orangen-, Mandarinen- oder Zitronenöl
  • optional: Wasser zum Verdünnen

Zubereitung:

Gebe die Orangenschalen in das Schraubglas und drücke sie fest nach unten.

Anschließend gießt du das Ganze mit dem Essig auf, bis die Schalen komplett bedeckt sind.

Vermutlich werden die Orangenschalen versuchen nach oben zu schwimmen. Das kannst du verhindern, indem du sie bspw. mit einem Schnapsglas o.ä. beschwerst.

Das Ganze lässt du nun zwei bis drei Wochen stehen.

Da die Schalen einen Teil des Essigs aufsaugen, solltest du hin und wieder etwas davon nachgießen. Diesen Schritt bitte nicht auslassen. Die Orangenschalen müssen immer mit Essig bedeckt sein. Andernfalls könnten sie anfangen zu schimmeln.

Im Laufe der zwei bis drei Wochen verfärbt sich der Essig. Er wird dunkler. Wenn er obendrein noch anfängt nach Zitrusfrüchten zu duften ist der Reiniger fertig.

Jetzt kannst du ihn durch ein Sieb gießen, um die Schalen herauszufiltern.

Jetzt kannst du optional noch ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzugeben, welches die Reinigungskraft und den herrlichen Duft nach Zitrusfrüchten steigert.

Anschließend füllst du das fertige Putzmittel in eine Sprühflasche.

Ein Schuss Spülmittel bricht die Oberflächenstruktur. Je nach Menge des hergestellten Spülmittels dürfen es auch zwei Schuss sein.

Je nach Verschmutzungsgrad kannst du den Reiniger pur oder mit Wasser verdünnt verwenden.

Verwendung:

Ich nutze den Orangenreiniger für beinahe alles was sauber werden muss (abgesehen von Kind & Katzen 😉 ), ob nun pur oder verdünnt. Die einzige Ausnahme sind Natursteinböden. Der Reiniger könnte die Oberfläche beschädigen. Ähnlich sieht es mit Gummi- und Silikondichtungen aus, die durch den Essig im Putzmittel porös werden könnten.

Wem das alles viel zu aufwendig ist – der kann sich natürlich auch einfach tollen, fertigen Orangenreiniger im Biomarkt besorgen. 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s